Sensor Tadpole

Nie wieder undichte Stellen im Auto

Fehlerhafte Fenster- und Wetterabdichtungen sowie Karosserienähte sind die Hauptursachen für Wasserleckagen im Fertigungsprozess. Derartige Lecks werden bald der Vergangenheit angehören – denn Smartrac hat den ersten passiven Nässe-Sensor auf den Markt gebracht, der auch auf komplexen Metalloberflächen wie etwa Automobilkarosserien funktioniert. Die Lösung wurde bereits in der Highend-Fahrzeugfertigung getestet und stellt sicher, dass Fahrzeuge, die das Werk verlassen, absolut wasserdicht sind. Weitere Einsatzgebiete sind der Flugzeug- und Schiffbau sowie die Verpackung von Flüssigkeiten.

Smartrac hat in Zusammenarbeit mit dem Chiphersteller RFMicron ein passives UHF-Sensor-Tag entwickelt, das während der Montage in Autos eingesetzt werden kann. Es kann selbst kleinste Wassereinbrüche in Fahrzeugbauteilen erkennen und das Fahrzeug vor Wasserlecks schützen, die Elektronikschächte sowie Innen- und Kofferräume beschädigen können. Dies gewinnt für Hersteller auch deshalb an Bedeutung, weil immer mehr Hybrid- und Elektroautos produziert werden, die einen erweiterten Schutz für ihre elektronischen Schaltungen und elektrischen Komponenten benötigen.

Sensor Tadpole von Smartrac funktioniert bei minimaler Signalverschlechterung durch umgebende Strukturen einwandfrei auf Metalloberflächen. Das passive Sensor-Tag ist auf Metalloberflächen selbstklebend und klein genug, um den Einsatz auf schwierigen Oberflächen zu erleichtern. Der Erfassungsbereich kann durch die Verwendung eines Dochts erweitert werden, der die Feuchtigkeit zum Sensor-Tag leitet. So können selbst kleinste Wassermengen schnell, einfach und zuverlässig erkannt werden, während Hersteller die Quelle eines Lecks identifizieren können.

Sensor Tadpole benötigt keine eigene Stromversorgung und muss weder gewartet noch ausgetauscht werden. Die Energie kommt vom Handlesegerät oder optional von einem fest installierten Lesegerät, das die Fahrzeuge automatisch scannt, während sie die letzte Qualitätskontrolle der Produktionslinie im Werk passieren.

„Der Einsatz des Magnus® S2 Sensor-IC von RFMicron ermöglicht eine automatisierte, kostengünstige und skalierbare Feuchtesensorlösung, die eine zuverlässige Alternative zum heute üblichen arbeitsaufwändigen und fehleranfälligen Wassereindring-Testprozess darstellt“, sagte Shahriar Rokhsaz, President und CEO von RFMicron. „Die Vorteile der Sensorlösung sind Kosteneinsparungen, eine schnellere und genauere Leckagenerkennung und eine verbesserte Kundenzufriedenheit: Schließlich verursachen undichte Fahrzeuge, die in Kundenhand gelangen, erhebliche Reparaturkosten und können den Ruf eines Herstellers irreparabel schädigen.“

Fortschrittliche Technologie
Das Sensor-Tag ist mit dem Magnus S2 Sensor IC von RFMicron mit patentierter Chameleon™-Technologie ausgestattet, die zum Erfassen von Feuchtigkeit oder Druck eingesetzt wird. Die Sensorfunktionen erfordern weder Batterien noch eine externe Stromquelle, da der IC die UHF-Energie verwendet, das das Lesegerät aussendet. Die Antenne des Tags wandelt Umgebungsdaten in eine Impedanzveränderung um, die der IC des Sensor-Tags in einen digitalen Code umwandelt, der ausgelesen werden kann.

Als kostengünstige Lösung für den Einsatz in hohen Stückzahlen wird jeder IC mit einem 5-Bit-Sensorcode geliefert, um Änderungen in seiner lokalen Umgebung zu melden. Weitere Merkmale sind eine eindeutige TID (Tag Identification) und extrem stabile Leistung über eine praktisch unbegrenzte Lebensdauer.

 

Detect Leakage Quicker and More Secure

 

Erster Einsatz „auf der Straße“
Der erste kommerzielle Einsatz von Sensor Tadpole befindet sich in der Pilotphase. Unter der Projektleitung des Automatisierungspartners Turck testet ein deutscher Hersteller derzeit das passive Sensor-Tag in High-End-Fahrzeugen, um sicherzustellen, dass diese das Werk in dichtem Zustand verlassen. Zukünftige Anwendungen für Sensor Tadpole könnten die Flugzeug- und Schiffbauindustrie sein, wo die Überwachung von Wasserleckagen von besonders offensichtlicher Bedeutung ist.

Walter Hein, Business Development Manager RFID bei Turck: „Sensor Tadpole von Smartrac und das BL ident RFID-System von Turck sind eine ideale Lösung für das Problem der Erfassung von Wasserständen in Metallstrukturen, weshalb wir uns für die Automobilindustrie als erstes Pilotprojekt entschieden haben. Die Automobilhersteller wollen sicherstellen, dass die Fahrgastkabinen, Kofferräume und Elektronikschächte ihrer Fahrzeuge vor der Übergabe an die Händler absolut wasserdicht sind, und dieses innovative Sensorprodukt erfüllt die Aufgabe perfekt.“

Das Tag kann bei Bedarf vorcodiert geliefert werden. Der einzigartige TID-, EPC- und Sensorcode bietet die Möglichkeit, die vom Tag empfangenen Informationen über die Smart Cosmos Plattform von Smartrac zu verwalten und zu sammeln. Dies ist eine interessante Option für Hersteller, die die Leistung von Komponenten verfolgen oder das Qualitätsmanagement verbessern möchten.

Sensor Tadpole ist im „White Wet Singulated“-Format mit einer Stanzgröße von 21,5 x 73,0 mm erhältlich; entweder als eigenständiges Tag oder mit verschiedenen Optionen beim Docht. Das Tag entspricht allen Anforderungen der verarbeitenden Industrie und erfüllt alle relevanten Industrienormen und strengen Qualitätskontrollparameter.

Für weitere Informationen zu dieser RFID-Lösung und ihren potenziellen Einsatzgebieten wenden Sie sich bitte an unser Sales & Customer Service Team.