RFID - CSR at SMARTRAC

Corporate Social Responsibility (CSR)

Verantwortung

Smartrac folgt der Definition der Europäischen Kommission, wonach Corporate Social Responsibility (CSR) „ein Konzept ist, bei dem Unternehmen soziale und ökologische Belange auf freiwilliger Basis in ihren Geschäftsbetrieb und die Interaktion mit ihren Stakeholdern integrieren“.

 

Die Unternehmensleitung erkennt die strategische Bedeutung von CSR an und integriert soziale und ökologische Aspekte innerhalb seines Einflussbereichs auf Unternehmensebene und entsprechend den jeweiligen Rahmenbedingungen. Es ist die feste Absicht von Smartrac, die Wertschöpfung für alle Stakeholder des Unternehmens zu maximieren und mögliche nachteilige Auswirkungen zu mindern.

 

Menschenrechte und Arbeitsbedingungen 

Smartrac tritt als Arbeitgeber für Chancengleichheit ein und diskriminiert Bewerber nicht aufgrund von Geschlecht, Rasse, Familienstand, Alter, Behinderung, Religion, Hautfarbe, nationaler Herkunft, Staatsangehörigkeit oder sexueller Orientierung.

 

Als globaler Arbeitgeber und Anbieter von Dienstleistungen und Gütern respektiert Smartrac die grundlegenden Menschenrechte und verpflichtet sich, alle Menschen fair und ethisch sowie mit Respekt und Würde zu behandeln. Smartrac duldet oder unterstützt in seinem Einflussbereich keinerlei Kinderarbeit, Zwangsarbeit oder Praktiken des Menschenhandels.

 

Smartrac schätzt jeden einzelnen Mitarbeiter unabhängig von seiner Funktion und Position. Das Unternehmen respektiert und fördert die kulturelle Vielfalt seiner Belegschaft. Die weltweite Belegschaft des Unternehmens umfasst rund 20 Nationalitäten. Aus geschlechtsspezifischer Sicht ist Smartrac stolz darauf, fast genauso viele Männer wie Frauen zu beschäftigen.

 

Die Aufrechterhaltung eines hohen Niveaus an technischem Know-how, die Gewährleistung qualitativ hochwertiger Produktionsprozesse und Sicherheit am Arbeitsplatz genießen für Smartrac oberste Priorität. Aus diesem Grund legt das Unternehmen Wert auf Managementtrainings und hat spezielle Entwicklungsprogramme mit spezifischen technischen, Qualitäts-, Sicherheits- und Sprachtrainingsmaßnahmen für die weltweite Belegschaft von Smartrac.

 

Smartrac unterstützt UN Global Compact. Wir verpflichten uns daher, die 10 Prinzipien zu Menschenrechten, Arbeitsnormen, Umwelt und Korruptionsbekämpfung in unserem Unternehmen und in Bezug auf externe Stakeholder aktiv zu fördern und zu respektieren.

 

Umwelt

Smartrac ist bestrebt, ein Produktionskonzept bereitzustellen, das eine wirtschaftliche Herstellung mit minimalen ökologischen Auswirkungen garantiert. Zu diesem Zweck haben die Niederlassungen in Fletcher, (USA), Guangzhou (China), Kulim (Malaysia) und Reichshof-Wehnrath (Deutschland) Zertifizierungen nach ISO 14001 erhalten. Die ISO 14000-Familie bietet praktische Werkzeuge für Unternehmen und Organisationen, die ihre Umweltauswirkungen ermitteln und kontrollieren möchten. Smartrac arbeitet ständig an Initiativen zur Förderung einer größeren Umweltverantwortung und fördert die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien.

 

Am 27. Januar 2003 haben das Europäische Parlament und der Rat die Richtlinie zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten („RoHS“) 2002/95 / EG angenommen. Bei den fraglichen Substanzen handelt es sich um Blei (Pb), Quecksilber (Hg), Cadmium (Cd), sechswertiges Chrom (Cr6 +), polybromierte Biphenyle (PBB) und polybromierten Diphenylether (PBDE). Smartrac bietet Produkte gemäß der RoHS-Richtlinie an.

 

Alle Produkte von Smartrac sind 'halogenfrei' und erfüllen die Anforderungen gemäß der Spezifikation IEC 61249-2-21 von weniger als 900 ppm Chlor in homogenen Materialien, weniger als 900 ppm Brom in homogenen Materialien und einer Gesamtmenge an Chlor und Brom von weniger als 1500 ppm in homogenen Materialien. Darüber hinaus enthalten Produkte von Smartrac weniger als 1000 ppm Antimontrioxid.

 

Produkte von Smartrac erfüllen auch die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen der einschlägigen Richtlinien der Conformité Européenne / European Conformity (CE).

 

Im Juli 2010 verabschiedete der Kongress der Vereinigten Staaten ein Gesetz, das Unternehmen dazu auffordert, über die Verwendung von Konfliktmineralien bei der Herstellung ihrer Produkte zu berichten. Konfliktmineralien im fraglichen Sinn sind bestimmte Mineralien, die aus Minen stammen, die von bewaffneten Gruppen in der Demokratischen Republik Kongo oder angrenzenden Ländern kontrolliert werden. Hierbei handelt es sich insbesondere um Coltan (Columbitantalit) und seine Derivate (Tantal), Cassiterit und dessen Derivate (Zinn), Wolframit und seine Derivate (Wolfram) und Gold.
Smartrac verpflichtet sich zur Einhaltung dieser Gesetze und plant die Einhaltung künftiger Vorschriften, um alle Smartrac-Produkte als „konfliktfrei“ kennzeichnen zu können. Aufgrund der Einkaufsrichtlinien des Unternehmens und der Lieferantenauswahl bei der Herstellung der Produkte des Unternehmens kann die Verwendung von Konfliktmineralien als sehr unwahrscheinlich gelten. Smartrac hat dennoch ein umfassendes Due-Diligence-Programm für die Lieferantenbasis des Unternehmens definiert und gestartet. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen wird Smartrac geeignete Maßnahmen ergreifen, um die Vorschriften zu Konfliktmineralien vollständig einzuhalten und die Bemühungen seiner Kunden dabei zu unterstützen, das gemeinsame Ziel einer sozial verantwortlichen Lieferkette zu erreichen.

 

Smartrac und seine weltweiten Produktionsstandorte unternehmen traditionell größte Anstrengungen zur Optimierung des ökologischen Fußabdrucks. Da Smartrac fest davon überzeugt ist, dass Umweltschutz die Aufgabe jedes Einzelnen und jedes Unternehmens ist, legt Smartrac besonderen Wert auf Energieeffizienz und Abfallreduzierung. Die Festlegung relevanter und messbarer Umweltziele und die Entwicklung von Programmen zur Erreichung dieser Ziele sind etablierte Managementstandards. SMARTRAC berücksichtigt daher die Umweltverträglichkeit bei der Auswahl von Lieferanten und Dienstleistern.

 

Verhaltenskodex für Zulieferer

Was Sie hier gelesen haben, erwarten wir von unseren Lieferanten mindestens ebenso wie von uns selbst. Um dies sicherzustellen, haben wir einen Verhaltenskodex für Lieferanten erstellt, den Sie hier herunterladen können. Dies ist eine Selbstverpflichtung und Richtlinie für unsere Lieferanten, falls diese noch keine eigenen Regeln aufgestellt haben.